Folia Logo


DIY Makramee Tasche

Du suchst eine stylische Tasche für deine Einkäufe, zum Bummeln oder zum Picknicken? Nachhaltigkeit liegt dir am Herzen? Dann bist du bei unserer DIY Makramee Tasche genau richtig! Mit diesem natürlichen Look liegst du beim Shoppen voll im Trend. Um sie selbst zu machen brauchst du nur ein paar wenige Materialien, vor allem eine schöne Kordel im Naturlook. Diese wird mit nur einem Makramee Knoten zur Tasche geknüpft. Die Technik ist ganz leicht, sieht aber sehr beeindruckend aus. Schau dir unsere Makramee Anleitung an und hab Spaß beim Knüpfen!

Das brauchst du:

  • folia Jutekordel natur, 20 m
  • folia Stickrahmen, 2x 15 cm Durchmesser
  • folia Holzperlen
  • folia Bastelschere

Makrameetasche - makrameetasche_blog

So kreierst du deine Makramee-Tasche:

Schneide dir zuerst die Jutekordel zurecht. Unsere Tasche ist ca. 25 cm breit und 32 cm hoch (ohne Ringe). Für diese Größe benötigst du 20x 1 m lange Kordeln. Du kannst deine Tasche natürlich auch größer machen. Achte aber darauf, dass die Anzahl der Kordeln gerade ist.

Am einfachsten ist es, die zwei Seiten der Tasche einzeln zu knüpfen und die Teile dann zu verbinden. Jede Seite besteht jeweils aus 10 Kordeln.
Falte eine Kordel in der Mitte. Die Schlaufe schiebst du unter dem Ring durch und fädelst die beiden Enden hindurch. Befestige so alle 10 Kordeln mit 1 cm Abstand zueinander an dem Ring.

Beginne die erste Knüpfreihe. Halte 5 cm Abstand zwischen den Reihen. Beachte, dass an jeder Seite die beiden äußersten Kordeln freibleiben! Mit denen werden am Ende die Taschenteile verbunden.

Die Tasche besteht aus immer demselben Knoten (Kreuzknoten), mit dem die einzelnen Kordeln verknüpft werden. Sieh dir die Vorgehensweise im folgenden Bild an. Diesen Knoten wiederholst du dann für die komplette erste Reihe.

Makrameetasche - Makrameetasche_Kreuzknoten

Kreuzknoten
Der Kreuzknoten wird mit vier Kordeln gebunden. Die beiden Kordeln in der Mitte hälst du fest, sodass sie stramm liegen. Tipp: Du kannst sie mit Washi Tape festkleben.

  1. Lege die rechte der vier Kordeln über die beiden in der Mitte. Führe sie dann unter der linken hindurch. Rechts soll noch eine Schlaufe sichtbar bleiben.
  2. Die linke Kordel führst du unter den beiden in der Mitte durch.
  3. Fädele sie von unten durch die rechte Schlaufe.
  4. Ziehe den Knoten fest auf einer Höhe von 5 cm. Achte darauf, dass die Kordeln in der Mitte stramm sind.
  5. Nimm jetzt die linke Kordel und lege sie über die beiden mittigen. Führe sie unter der rechten Kordel hindurch.
  6. Die rechte Kordel führst du unter den zwei in der Mitte hindurch.
  7. Ziehe die rechte Kordel von unten durch die linke Schlaufe.
  8. Ziehe den zweiten Knoten fest.

3. Nun kannst du mit den anderen Reihen fortfahren, bis du 5 Reihen geknüpft hast. Lasse immer die zwei äußersten Kordeln an jeder Seite frei. Wenn du das geschafft hast, hältst du die erste Seite deiner Tasche in Händen!

4. Wiederhole die Schritte genauso für die zweite Taschenhälfte.

5. Nun hast du zwei gleiche Hälften, die du nun zusammenknüpfst. Lege oder hänge die beiden Hälften nah neben aneinander. Jetzt machst du den Kreuzknoten mit den Kordeln, die du vorhin freigelassen hast. Wiederhole das, bis du wieder bei der fünften Reihe angekommen bist.

6. Wiederhole Schritt 5 auch für die andere Seite der Tasche. Lege dafür die beiden Teile übereinander und verknote die noch offenen Kordeln miteinander.

7. Nun hast du eine Tasche, die aber unten noch offen ist. Das ändern wir jetzt und knüpfen den Taschenboden zusammen! Lege die Tasche flach hin, sodass sich jeweils zwei Knoten der oberen und unteren Seite überlappen. Fahre weiter fort mit dem Kreuzknoten, nimm dafür aber zwei Kordeln von der oberen Reihe und zwei von der unteren Reihe. Das machst du solange, bis keine losen Kordeln mehr übrig sind und die Tasche unten keine Löcher mehr hat.

8. Jetzt kannst du die Unterseite noch mit Holzperlen schmücken und die überstehenden Enden auf dieselbe Länge kürzen.

Wir wünschen dir viel Freude mit deiner selbst gemachten Makramee-Tasche!

Zeig sie uns doch auf Instagram! #foliadiy @folia_diy


Erstellt: 22. Mai 2024
© Copyright Folia® – Max Bringmann KG – www.folia.de