Folia Logo


Mini-Oktopus häkeln DIY

Die süßen Häkeltierchen muss man einfach lieb haben! Die Oktopoden in Pastellfarben kannst du verschenken oder selbst behalten. Einen Schlüsselanhänger daraus machen oder ein Mobile. Du kannst dir ganz flink eine ganze Mannschaft häkeln. Und los geht’s!

Die Anleitung für den Mini-Oktopus stammt von unserer Gastbloggerin Bianca.

Stickgarn Häkeln

Was du brauchst

  • Stickgarn (Pro Oktopus braucht man eine ganze Doge Stickgarn und zusätzlich Reste in weiß und grau oder schwarz für die Augen.)
  • Häkelnadel #1,25
  • Stopfnadel
  • Schere
  • Ein klein wenig Füllmaterial wie Füllwatte, Bastelwatte, Kunststoffgranulat oder Reis

 

Was du können musst
Für diese Anleitung solltest du schon ein wenig häkeln können. Es werden feste Maschen, Kettmaschen und ein Anfang in einem Fadenring vorrausgesetzt. Solltest du nicht wissen, wie diese Maschen gehäkelt werden, kannst du dir dazu das Anleitungsvideo „Häkeln Grundkurs – Erste Schritte mit folia“ auf YouTube ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTAwIiBoZWlnaHQ9IjI4MSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9xYlJVVW1Ndk9lRT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Hinweise

Die Stärke der Häkelnadel ist von der persönlichen Art zu häkeln abhängig. Je nach dem, ob du locker oder fest häkelst, musst du eventuell eine Häkelnadelnummer stärker oder dünner auswählen. Du erkennst die richtige Nadel, wenn du keine Lücken zwischen den Maschen sehen kannst! Ich selbst häkle eher locker, daher ist Nadelstärke 1,25 für mich perfekt.

Der Körper der Oktopoden wird in Runden gehäkelt, die nicht geschlossen werden. Das bedeutet, am Ende jeder Runde wird einfach in einer Spirale weiter in die nächste Runde gearbeitet. Die Tentakel werden dann in Reihen gearbeitet.Es wird immer in festen Maschen gearbeitet. Aus diesem Grund schreibe ich in der Beschreibung immer nur „Maschen“, um es einfacher lesbar zu machen.

Am Ende jedes Arbeitsschrittes habe ich manchmal eine Zahl in Klammern geschrieben. Diese Zahl ist die Anzahl der Maschen, die du am Ende des Arbeitsschrittes haben solltest. So kannst du die Anzahl der Maschen leichter überprüfen.

Schritt 1 – Der Körper

Wir beginnen den Körper des Oktopus zu häkeln, von oben nach unten zu den Tentakeln.

Rd. 1: Suche dir eine Farbe deiner Wahl aus und schlage damit 6 feste Maschen in einem Maschenring an. (6) Ziehe den Fadenring fest und schließe den Ring mit einer Kettmasche. Jetzt wird in Runden weitergehäkelt.

Rd. 2: Jede Masche der Vorrunde verdoppeln (12)

Rd. 3: Jede 2. Masche der Vorrunde verdoppeln, also erst eine normale Masche und dann 2 feste Maschen in die nächste Masche häkeln usw. (18)

Rd. 4-6: Häkle 3 Runden ohne Zunahmen mit jeweils 18 Maschen. (18)

Rd. 7: Jede 2. Masche abnehmen, also erst eine normale Masche und dann 2 Maschen der Vorrunde zusammenhäkeln (12) 

Rd. 8: Immer 2 Maschen zusammenhäkeln. (6)

Schritt 2 – Die Tentakel

Hier beginnen wir mit den Tentakeln. Ab jetzt wird in Reihen gearbeitet.

Direkt auf der letzten Masche der Vorrunde wird eine Kette aus 10 Luftmaschen gearbeitet. Achte darauf, dass du vor dem nächsten Schritt die Luftmaschenkette nicht verdrehst und alle Maschen wie am Foto gerade nach oben zeigen, bevor du weitermachst.

Erster Tentakel:
Nun werden in jede der 10 Luftmaschen beginnend ab der ersten Masche nach der Nadel, abwechselnd 3 und 2 feste Maschen in ein Maschenglied gehäkelt. Also 3 feste Maschen ins erste Maschenglied der Luftmaschenkette und dann 2 feste Maschen ins 2. Maschenglied der Luftmaschenkette, dann wieder 3 feste Maschen ins 3. Maschenglied der Luftmaschenkette und 2 feste Maschen ins 4. Maschenglied… und so weiter bis alle Maschen der Luftmaschenkette behäkelt sind. Dabei wird sich eine Tentakelspirale bilden. 

Weitere Tentakel:
Um den nächsten Tentakel zu häkeln machst du nun eine Kettmasche in das nächste Maschenglied des Körpers und wiederholst von nun an Schritt 2 bis dein Oktopus genügend Tentakel bekommen hat. Also ein mal Rund um den unteren Rand des Körpers herum, macht insgesamt 5 Tentakel. Wenn du damit fertig bist kannst du den Faden noch mit einer Kettmasche fixieren und ihn durch die Masche ziehen, aber noch nicht abschneiden!

Schritt 3 – Den Oktopus füllen:
Jetzt wird der Oktopus mit Füllmaterial befüllt. Achte darauf, die richtige Menge zu verwenden und weder zu stark noch zu schwach füllen. Das Füllmaterial soll nicht durch die Maschen herausschauen! 

Schritt 4 – Zusammennähen:

Nun den Oktopus an der Unterseite mit dem noch übrigen Faden mit ein paar Stichen zusammennähen, damit das Füllmaterial nicht mehr herausfallen kann.

Schritt 5 – Die Augen:

Der Oktopus braucht natürlich auch noch Augen. Wir sticken Sie mit einem ganz einfachen Spannstich auf. Dafür, wie auf dem Foto zu sehen, mit weißem Stickgarn über 2 übereinander liegende Maschen stechen und insgesamt 5 mal auf der selben Stelle den Faden durchziehen. Dadurch wird das Auge leicht erhaben. Mit etwa 2-3 Maschen Abstand versetzt das gleiche noch einmal für das zweite Auge machen und dann den weißen Sticktwist im Kopf vernähen.

Schritt 6 – Die Pupillen:

Nun stickst du direkt auf die weißen Augen Pupillen in schwarz oder grau auf. Dafür einen Knoten in den Faden machen und von hinten ein mal quer durch den Körper durch stechen, um den Faden von innen zu fixieren. Nicht zu fest ziehen, damit der Knoten nicht auf der Vorderseite wieder rauskommt. Dann am unteren Ende des weißen Augenteils heraus stechen und ein paar wenige Fäden mit der Nadel anheben. So entsteht eine Schlinge, um die der graue/schwarze Faden 3 mal herum gewickelt wird. Dann vorsichtig fest ziehen und wieder die Nadel am unteren Ende des weißen Augenteils hinein stechen und den Faden vernähen. Jetzt ist dein Mini-Oktopus fertig!

Übrigens: Für etwas geübtere Häkler ist es ganz leicht, mit dem Folia Stickgarn Set eigene Kreationen nach demselben Prinzip zu häkeln. Ich habe zusätzlich noch einen Fisch, eine Schildkröte und einen Seestern gehäkelt. Wer sich das nicht zutraut, kann auch eine Häkelanleitung für Amigurumis nehmen und einfach mit dem Folia Stickgarn häkeln. Dadurch wird die Figur genau so schön, aber viel zarter und kleiner.

Dies ist eine Anleitung von Bianca von „Handmade by Bianca“


Erstellt: 29. Januar 2023
© Copyright Folia® – Max Bringmann KG – www.folia.de